Der letzte Vorentscheid zum IdeenExpo Science Slam hat gleich drei Gewinner

Hannah Klinner, Jens Rudat und Katja Rudolph sind am 21. Juni im Finale dabei

Mehr Glück in Runde Zwei: Gleich drei Lucky Loser haben im letzten Vorentscheid ihr Ticket für das Finale des IdeenExpo Science Slam gewonnen. Klare Gewinnerin dieser letzten Runde ist Hanna Klinner. Ihr 10-minütiger Vortrag „Die perfekte Welle“ stellte unterhaltsam und informativ ihre patentierte Innovation zum Thema Druck und Schallwellen vor. Die Bauingenieurwesen-Studentin (Hochschule Wismar) begeisterte Jury und Publikum und erhielt 85 von 100 möglichen Punkten.

Gewannen ihr Ticket für das Finale des IdeenExpo Science Slam (v.l.n.r.): Hanna Klinner, Bauingenieurwesen-Studentin (Hochschule Wismar), Jens Rudat vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Katja Rudolph vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen, Abteilung Verhaltensökologie und Soziobiologie.

Im Pavillon Hannover gab es aber noch zwei weitere Sieger unter den insgesamt sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern: Jens Rudat vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Katja Rudolph vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen, Abteilung Verhaltensökologie und Soziobiologie, dürfen ebenfalls zum Finale fahren. Ihre beide 10-minütigen Vorträge fanden Publikum wie Jury so spannend und mitreißend, dass es zur Punktegleichheit kam: Zwei zweite Plätze mit je 81 Punkten.

Dabei gewannen sehr unterschiedliche Themen: Während der Diplom-Biologe Rudat mit „STARBUGS – Mikroben im Weltall“ faszinierte, überzeugte Rudolph mit ihrer Expedition in die Tierwelt: „Von Liebe und Gesundheit in Larvensifakas“.

Bei der sogenannten Lucky Loser-Runde bekamen sechs Slammer aus den bisherigen Runden des IdeenExpo Science Slams ihre zweite Chance auf ein Ticket für das große Finale auf der IdeenExpo. Die Nachwuchswissen-schaftlerinnen und -wissenschaftler haben sich durch ein Online-Voting qualifiziert und traten dann ein zweites Mal zum Wettstreit um die Gunst des Publikums an.

Alle Interessierten können sich den Termin für das Finale schon mal vormerken: Am 21. Juni treten die vier Sieger der Vorrunden sowie die drei Lucky Loser auf der IdeenExpo 2019 gegeneinander an – dann geht es um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro.

Wie bei seinem Vorbild, dem Poetry Slam, ist der Science Slam ein Wettbewerb der kreativen Köpfe – unter wissenschaftlichen Vorzeichen. Hier stellen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb von zehn Minuten ihre Forschungsergebnisse aus Naturwissenschaften und Technik vor und wollen dabei das Publikum begeistern. Schließlich entscheiden die Zuschauer als Jury am Ende, wer zum IdeenExpo Science Slam Sieger gekürt wird und damit das Ticket für das Finale auf der IdeenExpo 2019 erhält.

Ansprechpartner

Christian Budde

Christian Budde

Geschäftsführer Kommunikation, Pressesprecher

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.