Allgemeines

Wenn es um Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht geht, sind wir der richtige Ansprechpartner für Ihre Fragen. Als Mitglied vom ADK haben Sie Zugriff auf unsere Datenbank und können Dokumente, Musterverträge oder Blanko-Formulare herunterladen, die Ihnen eine erste Orientierung bei häufigen Fragestellungen bieten. Unsere Juristen stehen Ihnen zudem jederzeit zur Verfügung, um bei individuellen Fällen weiter zu helfen. Ob Kündigungsschutz, Mitbestimmung oder Kurzarbeit, wir helfen Ihnen bei allen Fachthemen unbürokratisch und kompetent weiter.

RA Dirk Seeliger
Leiter der Rechtsabteilung

RA Dirk Seeliger

Leiter des Bereiches Recht

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung? Wir nennen Ihnen den richtigen Ansprechpartner.

Arbeits- und Tarifrecht

Die Arbeitgeberverbände im Haus der Industrie beschäftigen 15 Juristen – allesamt Spezialisten in Sachen Arbeits- und Sozialrecht. Die rund 1000 Unternehmen, die im Haus der Industrie in Hannover organisiert sind, profitieren von diesem Wissen. Ob Kündigungsschutz, Mitbestimmung oder Kurzarbeit – unsere Experten kennen das Arbeits- und Tarifrecht aus dem Effeff. Sie suchen – wann immer nötig – auch gemeinsam nach den bestmöglichen Lösungen im Sinne der Unternehmen.

Downloads

Um auf den gewünschten Inhalt zugreifen zu können, müssen Sie ein Mitglied beim ADK sein und sich mit Benutzername und Passwort einloggen. 

Sollten Sie noch kein Mitglied beim ADK sein, möchten aber ein Mitglied werden, können Sie mit Frau Groß (Tel: 05 11 / 85 05 - 0) Kontakt aufnehmen.

Arbeits- und Tarifrecht

Sozialrecht

Die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen stehen auch im Mittelpunkt des sozialpolitischen Engagements des ADK.

In Gremien und Ausschüssen der Sozialversicherungsträger setzen wir uns für die Belange der gesamten Branche ein und leisten einen Beitrag für die zukünftige Entwicklung des Sozialsystems. Im Sinne unserer Mitglieder geben wir Impulse zu Gesetzgebungsverfahren in der Sozialpolitik.

Wir haben gute Kontakte zu den wichtigsten Institutionen im Bereich der Sozialversicherung, z.B. den Berufsgenossenschaften, der Deutschen Rentenversicherung oder der gesetzlichen Krankenversicherung. In konkreten Einzelfällen stehen wir hier auch gerne vermittelnd zur Verfügung.

Downloads

Um auf den gewünschten Inhalt zugreifen zu können, müssen Sie ein Mitglied beim ADK sein und sich mit Benutzername und Passwort einloggen.

Sollten Sie noch kein Mitglied beim ADK sein, möchten aber ein Mitglied werden, können Sie mit Frau Groß (Tel: 05 11 / 85 05 - 0) Kontakt aufnehmen.

Sozialrecht

Umwelt- und Energierecht

Der ADK unterstützt seine Mitglieder in Fragen des Umwelt- und Energierechts.

Als Unternehmer ist man auf verbindliche Rechtsauskünfte und juristische Unterstützung angewiesen. Gerade im Bereich des Umwelt- und Energierechts stehen Sie als Unternehmer vor komplexen Fragestellungen und sehen sich ständig wechselnden und gesteigerten Anforderungen auf diesem Gebiet ausgesetzt. Deren Bewertung und Beachtung spielt für unternehmerische Entscheidungen eine entscheidende Rolle. Im Rahmen des Betriebes von Produktionsanlagen und bei der Verwirklichung von Vorhaben sind zahlreiche Vorschriften, wie z.B. gesetzliche Vorgaben aus den Bereichen Abfall, Wasser, Luft, Kreislaufwirtschaft sowie dem Naturschutz zu beachten.

Wir haben daher für Sie unser Dienstleistungsangebot erweitert. In Fragen des betrieblichen Umweltschutzes und des Energierechts stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Durch die Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig erhalten Sie praxisorientierte Antworten auf umwelt- und energierechtliche Problemstellungen.

Vom Gesetzgeber sind uns enge Rahmenbedingungen gesetzt. Der ADK baut auf unternehmerische Vernunft und auf praxisnahe, schnelle und innovationsfördernde Konzepte. Naturschutz durch High-Tech – das ist unsere Vision einer Zukunft mit Perspektiven.

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich?
Dann sprechen Sie uns bitte einfach direkt an.

Wir beraten Sie gerne zum Thema Umwelt- und Energierecht weiter

Europarecht

Was müssen wir beachten, wenn wir einen Mitarbeiter für drei Jahre zu unserer Tochtergesellschaft nach China schicken wollen? Welche Richtlinien und sonstigen Rechtsakte, die auf europäischer Ebene verabschiedet werden, haben arbeitsrechtliche Auswirkungen auf mein Unternehmen in Deutschland?

Mit diesen oder ähnlich formulierten Fragen wurde vermutlich jeder Geschäftsführer und Personalverantwortliche in einem global ausgerichteten und weltweit aktiven Unternehmen schon einmal konfrontiert. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung bestimmt zunehmend das Tagesgeschäft der Unternehmen.

Die auf europäischer und internationaler Ebene verabschiedeten Regelungen betreffen in vielen Fällen arbeitsrechtliche Fragen, die nicht nur Auswirkungen auf international tätige Unternehmen, sondern auch auf nur in Deutschland ansässige Unternehmen haben.

Aus diesem Grund unterstützt Sie der Bereich Internationale Beziehungen / Europarecht durch folgende Angebote:

  • Bei arbeitsrechtlichen Fragestellungen mit europarechtlichen und/oder internationalen Bezügen stehen wir Ihnen mit unserem Team beratend zur Seite.
  • Über unseren Dachverband können wir Ihnen Kontakte und Ansprechpartner wie etwa Arbeitgeberverbände, Kammern oder arbeitsrechtlich orientierte Anwaltskanzleien in anderen Ländern vermitteln.
  • Wir bringen in Zusammenarbeit mit der BDA sowie deren Vertretungen vor Ort in Brüssel die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen bei Richtlinienentwürfen oder sonstigen Vorhaben auf europäischer Ebene ein, um belastende Regelungen für die Unternehmen abzumildern oder ganz zu verhindern.
  • In Zusammenarbeit mit der BDA sowie deren Vertretungen vor Ort in Brüssel soll unseren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit eröffnet werden, Kontakte auf europäischer und internationaler Ebene zu knüpfen – sowohl zu Firmen in anderen Ländern als auch zu den Entscheidungsträgern in Brüssel.
Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.