Deutschland im Dornröschenschlaf – sind wir zu satt für die Zukunft?

In der diesjährigen Auflage des Herrenhäuser Wirtschaftsforums wollen wir mit hochkarätigen Gästen die Frage diskutieren, ob Politik und Gesellschaft in Deutschland durch den wirtschaftlichen Erfolg der vergangenen Jahre zu satt geworden sind.

Befinden wir uns in Deutschland im Dornröschenschlaf, wenn die berufliche Zukunft eines Spitzenbeamten oder die Abweisung einer Handvoll Flüchtlinge an der bayrischen Landesgrenze zur Gretchenfrage über den Fortbestand einer Bundesregierung wird? Erleben wir angesichts der gigantischen gesellschaftlichen Herausforderung, vor die uns die Digitalisierung stellt - im Guten wie im Schlechten - die Umkehr der Wichtigkeiten? Wie verschiebt sich die geopolitische Tektonik angesichts des Erfolgs der Populisten weltweit? Wie muss man das Ergebnis der Midterms in den USA am 06. November einordnen?

Freuen Sie sich unter anderem auf den Philosophen und Schriftsteller Richard David Precht, die deutsche Spitzenmanagerin Margret Suckale, auf den ehemaligen US-Botschafter in Berlin John C. Kornblum, und Matthias Koch, Mitglied der Chefredaktion des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Eine Einladung ist demnächst auf dem Weg zu Ihnen, tragen Sie sich vorsorglich aber schon heute den 15. November 2018, 18.00 Uhr, traditionell in der Galerie Herrenhausen in Ihren Kalender ein.

Ansprechpartner

Jutta Naumann

Jutta Naumann

Leitung Events und Veranstaltungen

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.